Wissenwertes zum Laufen

 

  

Beispieltrainingsaufbau

 

Montag
Morgens die Hausstrecke: einmal fünf Kilometer . Das Wetter war allerdings ziemlich mies: Nebelschwaden, Pfützen, aber da muss ein Sportler durch!

Dienstag
Wieder Hausstrecke. Diesmal mit zwei Tempophasen.

 

Mittwoch

Kam erst am Abend zum Laufen. Diesmal ging es gleich nach der Arbeit durch den Oberforst. Man spürt die Umstellung auf Hangstrecke deutlich. Dafür auch nur 4 Kilometer.

 

Donnerstag

Ruhetag. Kräfte sammeln für die Mittelstrecke.

 

Freitag

Heute drei Mal hintereinander die Hausstrecke, also 15 Kilometer. Deutlicher Kraftgewinn nach der Pause vom Donnerstag.

 

Sonnabend

Wieder Ruhetag. Carbo-Loading (Kohlenhydrate tanken - Nudeln, Reis, Süsses ...) für den Lauf am Sonntag und früh schlafen gehen.